Bei privat Krankenversicherten/ Beihilfeberechtigten werden für die Erstdiagnostik und die Probesitzungen vor einer Psychotherapie die Kosten für bis bis zu sieben Gesprächen von der Beihilfe/Privaten Krankenkasse erstattet. Die psychotherapeutischen Gespräche werden ergänzt durch testpsychologische Untersuchungen. Danach werden nur für Verhaltenstherapien bis zu zehn weitere Gespräche ohne einen Antrag an einen Gutachter erstattet. Für längere Therapien ist bei der Beihilfe ein gesonderter Antrag an einen Gutachter erforderlich. Die Beihilfe erstattet die Kosten entsprechend ihrem Kostenerstattungsanteil für bis zu 80 (Verhaltenstherapie), 100 (tiefenspsychologisch fundierte Psychotherapie) oder 240 (Psychoanalyse) psychotherapeutische Gespäche

Die Kostenerstattung durch private Krankenkassen ist sehr unterschiedlich. Hier finden Sie Anhaltspunkte