In der Orientierungsdiagnostik in Gesprächen bei Herrn Leinz oder Frau Kohlhase und testpsycholgischen Untersuchungen werden folgende Fragen, geklärt: Liegt eine psychische Störung vor? Welche psychische Störung liegt vor? Ist eine Psychotherapie anzuraten? Welches Behandlungsverfahren ist am besten zur Behandlung geeignet? Gibst andere anzuratende Hilfsmöglichkeiten die eine Psychotherapie ergänzen (meist nicht ersetzen) können. Bei gesetzlich Krankenversicherten können dafür insgesamt bis zu 150 Minuten Gesprächszeit abgerechnet werden. Bei Privat Krankenversicherten/ Beihilfeberechtigten werden die Kosten für bis zu sechs Gespräche von der Beihilfe/Privaten Krankenkasse erstattet.

Gerhard Leinz, 7 September 2018